Eva Hoskova
Eva mag Schokolade, Fahrräder und Squash. Offenbar in hohen Dosen, denn Eva ist top in Form (wie natürlich alle Bauten - aber einmal muss es ja erwähnt werden).
Manko: wurde noch nie in Bauten-Uniform gesehen (außer beim Shooting).
Andreas Lorenzi Meister der scharfen Messer und ebensolcher Bälle. Im wirklichen Leben hält er die noble Tradition des handgemachten Schneidwerkzeuges am Leben, am Court sorgt er dafür, dass uns nicht langweilig wird. Und wie ...
Ansage: "Aufgegeben wird ein Brief!"

Michi Mayer

Der wichtigste Mann bei den Bauten - Michi ist der allseits beliebte und absolut demoskopisch gewählte Presidente. Spielerisch Stylist mit Hang zum Perfektionismus. Grissman-Syndrom (ewiger Dritter)
Bevorzugte Taktik: Gegner im Eck begraben

Walter Neubauer

Efendi Walter - unser Mann der Praxis. Nie um einen Stoppball verlegen, am Court ein Tier mit Hang zum Risiko, am Stammtisch ein interessierter Zuhörer. Unschwer erkennbar: die starke Schlaghand (die Rechte ...)
Lieblingsschuss: Smash 1 cm über dem Tin

Ernst Nowak
Der Alte (Eigendefinition) treibt uns vor sich her wie er’s grad braucht. Schnauft wie eine russische Dampflok aber hat auch deren Ausdauer. Integrations- und Vaterfigur der Bauten. Good 2 have u old man!
Taktik: Erst unterschätzt werden, dann wegputzen.
Peter Platzer
Petzi bevorzugt Squash ohne Laufen. Guter Ansatz finden wir, ist eh viel gemütlicher. Trotzdem ist nicht mit ihm zu spaßen, spielt er doch ein hervorragendes Händchen wenn es ums Eingemachte geht.
Bevorzugter Schuss: Backhand-Longline
Franz Stöcklmayer
Franzlmayer der Ungestüme. Läuft hin und wieder die Wände hoch, ist aber wieder schnell auf den Beinen. Und wie! Ein Läufer vor dem Herren, der es nicht zulässt, dass manche Bälle schlicht nicht erreichbar sind.
Motivationhilfe: verbale Selbsterniedrigung
Arpad Szilagyi
Arpad ist wohl der ruhigste Spieler der Bauten. Und genau das macht ihn anspruchsvoll - spielt er doch ein auf lange Ballwechsel ausgelegtes Spiel - so kann er ganz schnell zur Killermaschine werden. Upcoming Winner ...
Wenn ich könnte würde ich : iPod-Hören am Court
Günter Temel
Trainiert Günter mit Andy, so ist man erstaunt, was geht: Bälle aus dem Eck zu holen die man aufgeben würde ist seine Spezialität. Günter ist jedenfalls so nett und lässt uns Normalsterbliche mitspielen.
Lieblingspose: Sieger
Fritz Vesely
Kreativ in jeder Hinsicht. Webmaster und Designer, ewiger Newcomer, eifriger Trainierer, oftmals vom Wunsch beseelt endlich etwas zu spielen, was er kann.
Spezialität: Bälle spielen, die nichts mit Physik zu tun haben.
Patrick Wagenhofer

Patrick hat seine familiären Wurzeln in der Reinigungsbranche - was erklärt, warum er uns immer öfter ordentlich wegputzt. Meister der langen Ballwechsel, feilt beständig an seiner Technik. Upcoming hero in Turnierfragen.
Zitat: "Ist das Leiberl angenässt,
schlagen wir die Kugel doppelt fest."


Squashbauten von vorne ...


... und fast schöner von hinten!

weiter
zurück